Hall of Fame

Schule des Jahres 2004

Und gewonnen hat: Das Friedlieb Ferdinand Runge-Gymnasium in Oranienburg!

Ihr habt abgestimmt: Deutschlands Oberstufenschüler haben ihren Schulen Noten in den Kategorien Umfeld, Ausstattung, Computerausstattung, Außerschulische Aktivitäten, Berufsvorbereitung und Schulklima gegeben.

Dieses Zeugnis kann sich sehen lassen: Gleich in drei Kategorien landete das Friedlieb Ferdinand Runge-Gymnasium in Oranienburg auf Platz Eins und wurde so Gesamtsieger des UNICUM ABI Wettbewerbes „Schule des Jahres 2004“. 11.937 Schülerinnen und Schüler sind dem Aufruf des bundesweiten Schülermagazins UNICUM ABI gefolgt und haben ihre Schulen benotet. Auf Platz zwei der Gesamtwertung wählten sie das Fallstein-Gymnasium in Osterwieck, den dritten Platz ergatterte das St.-Marien-Gymnasium in Regensburg.

Die Sieger in den verschiedenen Kategorien im Jahr 2004:

Gesamtsieger
Platz 1 – Oranienburg, Friedlieb Ferdinand Runge-Gymnasium
Platz 2 – Osterwieck, Fallstein-Gymnasium
Platz 3 – Regensburg, St.-Marien-Gymnasium

Umfeld
Platz 1 – Osterwieck, Fallstein-Gymnasium
Platz 2 – Vallendar, Schönstätter Marienschule
Platz 3 – Regensburg, St.-Marien-Gymnasium

Ausstattung
Platz 1 – Friedland, Neues Friedländer Gymnasium
Platz 2 – Osterwieck, Fallstein-Gymnasium
Platz 3 – Regensburg, St.-Marien-Gymnasium

Computerausstattung
Platz 1 – Oranienburg, Friedlieb Ferdinand Runge-Gymnasium
Platz 2 – Salzgitter, Kranich-Gymnasium
Platz 3 – Berlin, Alexander-Puschkin-Oberschule

Außerschulische Aktivitäten
Platz 1 – Oranienburg, Friedlieb Ferdinand Runge-Gymnasium
Platz 2 – Regensburg, St.-Marien-Gymnasium
Platz 3 – Halberstadt, Käthe-Kollwitz-Gymnasium

Berufsvorbereitung
Platz 1 – Vallendar, Schönstätter Marienschule
Platz 2 – Osterwieck, Fallstein-Gymnasium
Platz 3 – Solingen, Städtische Gesamtschule Solingen

Schulklima
Platz 1 – Oranienburg, Friedlieb Ferdinand Runge-Gymnasium
Platz 2 – Halberstadt, Käthe-Kollwitz-Gymnasium
Platz 3 – Rodgau, Claus von Stauffenberg-Schule

 

Zurück zur Hall of Fame